Heimat-Preis 2020 - jetzt bewerben!

Herscheider aufgepasst: Jetzt können Sie Ihr ehrenamtliches Engagement vorstellen und sich 5000 Euro sichern. Wichtig: Auch wenn Sie sich im vergangenen Jahr bereits beworben haben und kein Glück hatten - vielleicht klappt es in diesem Jahr. Erneute Bewerbungen sind willkommen!

Was ist der Heimat-Preis?

Im Rahmen des Landesförderprogrammes „Heimat-Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ gibt es die Möglichkeit zur Auslobung und Vergabe eines Heimat-Preises. „Mit dem Heimat-Preis rückt die Landesregierung in Kreisen, Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens herausragendes Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich damit auch die Chance, vor Ort in der eigenen Stadtgesellschaft über das Thema Heimat zu diskutieren. Damit befähigt die Landesregierung – getreu dem Ziel: Heimat wächst von unten – Gemeinden und Gemeindeverbände vor Ort, das lokale Engagement der zigtausend ehrenamtlichen Tätigen zu würden.

Die Landesregierung lädt alle Kommunen dazu ein, vor Ort den Heimat-Preis zu vergeben. Damit soll das Engagement der Menschen wertgeschätzt werden, die ihre Heimat jeden Tag, im Großen wie im Kleinen, gestalten. In den nordrhein-westfälischen Kommunen gibt es viele herausragende Projekte, Initiativen, Organisationen, Heimatvereine- und verbände, die zeigen, wie in Nordrhein-Westfalen geheimatet wird. Der Heimat-Preis ist neben Lob und Anerkennung zugleich auch Ansporn für andere mitzumachen.

Bei „Heimat“ geht es um das Verbindende, um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt. Nur eine Politik, die wertschätzt, was Menschen jeden Tag in unserem Land im Großen und vielmehr im Kleinen leisten, wird dazu beitragen, dass Heimat bewahrt und gleichzeitig für die Zukunft gestaltet werden kann.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen fördert durch die Übernahme von Preisgeldern die Auslobung und Verleihung von „Heimat-Preisen“ durch Gemeinden und Gemeindeverbände.  Im Rahmen einer Zuweisung können kreisangehörige Kommunen ein Preisgeld von 5.000 Euro, Kreise von 10.000 Euro und kreisfreie Städte von 15.000 Euro ausloben. Der „Heimat-Preis" kann als ein einzelner Preis oder in bis zu drei Preiskategorien oder -abstufungen durch die Gemeinde oder den Gemeindeverband verliehen werden.

Unmittelbare Zuwendungsempfänger sind Gemeinden und Gemeindeverbände in Nordrhein-Westfalen. Bei einer Stadt oder Gemeinde bedarf es eines Ratsbeschlusses, dass die jeweilige Gemeinde den „Heimat-Preis“ verleihen möchte; bei einem Kreis bedarf es eines Kreistagsbeschlusses. Der jeweilige Gremienbeschluss hat die Preiskriterien festzulegen. Die Gemeinden und Gemeindeverbände würdigen im Rahmen der Teilnahme an dem Förderelement „Heimat-Preis“ das lokale Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat.

Mit dem landeseigenen Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ setzt die Landesregierung auf die vielfältigen Ideen und die Kreativität derer, die vor Ort tagtäglich heimaten.

Die festgelegten Preiskriterien sind zu berücksichtigen:

Besonderer Beitrag

- zur öffentlichen Sichtbarmachung von Informationen über die Geschichte und das kulturelle Erbe

- zur Erhaltung von Traditionen, zur Brauchtumspflege und zur Erhaltung, Bewahrung und Stärkung des lokalen und regionalen Erbes

- zur Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Plätze und Orte

- zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes und zur Verwurzelung von Menschen

- zur außerschulischen Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen in Bezug auf Orts- und Heimatgeschichte, lokale und regionale Traditionen, Brauchtum oder kulturelles Erbe

Bewerbungen für den zu verleihenden Heimatpreis 2020 können alle Herscheider

ab sofort online einreichen.

Weitere Informationen zum „Heimat-Preis“ der einzelnen Städte und Kreise finden Sie hier.

Zur Bewerbung geht es hier.Bewerbungsschluss ist der 30. September 2020.

 

Haben Sie noch Fragen?

Gerne helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Bauamtes weiter:

Ansprechpartnerinnen:

Frau Schwartpaul

Tel.: 02357/9093-86
schwartpaul@herscheid.de

Frau Gsodam

Tel.: 02357/9093-57
gsodam@herscheid.de