"Wenn Martha tanzt"

Lesung mit freundlicher Unterstützung der
Sparkasse Lüdenscheid
 
"Als ich weiterblätterte, starrte ich auf einen Wust eng beschriebener Notenblätter. Kein liniertes, kartiertes, nein: Notenblätter. Allerdings nicht mit Musiknoten bedeckt, sondern in normaler, feminin anmutender Schrift beschrieben. Klein, nah beieinander, dicht gedrängt, als ob die Urheberin der Notizen möglichst platzsparend hätte arbeiten wollen. Immer wieder wurde das Geschriebene unterbrochen, von Skizzen, Zeichnungen und Studien. Aber es fanden sich auch fertige Porträts, die jeweils eine ganze Seite einnahmen. Ich blätterte in der Kladde herum und stieß auf ein Bild mit dem seltsamen Titel: Tanzstellung 17 B. Darüber stand eine handschriftliche Anmerkung: Habe Sie beim Tanzen beobachtet. Verzeihung." (Tom Saller, Wenn Martha tanzt)
Ein junger Mann reist nach New York, um das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei Sotheby's versteigern zu lassen. Es enthält bislang unbekannte Skizzen und Zeichnungen von Feininger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern. Martha wird 1900 als Tochter des Kapellmeisters eines kleinen Dorfes in Pommern geboren. Von dort geht sie ans Bauhaus in Weimar - ein gewagter Schritt. Walter Gropius wird auf sie aufmerksam, Martha entdeckt das Tanzen für sich und erringt so die Bewunderung und den Respekt der Bauhaus-Mitglieder. Bis die Nazis die Kunstschule schließen und Martha in ihre Heimat zurückkehrt. In ihrem Arm ein Kind und im Gepäck ein Notizbuch von immensem Wert - für sie persönlich und für die Nachwelt. Doch am Ende des Zweiten Weltkriegs verliert sich auf der Flucht Marthas Spur.
Tom Saller verbindet Musik und Literatur in einer Familien-Saga. Der 1967 geborene Autor arbeitet seit dem Abschluss seines Medizinstudiums in der Nähe von Köln als Psychotherapeut. Neben seinem Beruf spielt er Saxophon in einer Jazz-Combo. Im Frühjahr 2018 erschien sein vielbeachtetes und hochgelobtes Romandebüt „Wenn Martha tanzt“, das sein Interesse für die Literatur und die Musik gekonnt miteinander verbindet.

Autor: Tom Saller

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Termine

Sonntag, 17.02.2019 16:00 - 17:30 Uhr

Preise

Tageskasse10,00 €

Veranstalter

VHS Volmetal
Frau Marion Görnig
Friedrich-Ebert-Str. 380
58566 Kierspe

Telefon: 02359-4644
Telefax: 02359-1400
E-Mail des Veranstalters
Webseite des Veranstalters


Veranstaltungsort

Rathaus Herscheid
Plettenberger Straße 27
58849 Herscheid

Telefon: 02357 / 9093-0


Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Veranstaltungsübersicht
<August 2019>
MoDiMiDoFrSaSo
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031