Kommunalwahl 2020: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Am 13. September ist es so weit: Dann haben Sie die Wahl und können aktiv mitbestimmen, wie es zukünftig in unserer Gemeinde weitergehen soll. Insgesamt können Sie, liebe Herscheider, vier Stimmen bei dieser Kommunalwahl abgeben.

Wer darf am 13. September wählen?

Jeder, der am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, EU-Bürger ist und seit mindestens 16 Tagen seinen Wohnsitz in der Gemeinde Herscheid hat. 

Wer wird gewählt?

Eine der insgesamt vier Stimmen zählt für den Landrat, eine für den Kandidaten im Kreistag aus Ihrem Wahlbezirk, eine Stimme geht an die Person, die sie sich zukünftig für den Herscheider Gemeinderat wünschen und natürlich eine an den Bürgermeisterkandidaten.

Wo muss ich wählen?

Der Wahlausschuss der Gemeinde Herscheid hat in seiner Sitzung vom 27.01.2020 das Wahlgebiet in 11 Wahlbezirke eingeteilt. Zu welchem Wahlbezirk Sie gehören, können Sie der unter dem nachfolgenden Link einzusehenden Karte entnehmen. Die aktuelle Wahlbezirkseinteilung enthält Änderungen gegenüber bisherigen Einteilungen. Diese wurden aufgrund geänderter gesetzlicher Vorgaben erforderlich.

Sollten sich Rückfragen zur Einteilung ergeben, steht das Wahlamt der Gemeinde Herscheid unter der Rufnummer 02357 / 90 93 16 gerne zur Verfügung.

Die Karte der Wahleinteilung finden Sie hier:

ACHTUNG: Aufgrund von Corona haben sich kleine Änderungen bezüglich der Wahllokale ergeben. Schauen Sie bitte auf Ihrer Wahlbenachrichtigung nach, welches Lokal Sie aufsuchen müssen.

Eine aktuelle Übersicht über die Wahllokale sind in dieser Liste zu finden.

Bewerbungsschluss 

Die Frist für eine Bewerbung um eines der zu vergebenen Ämter ist bereits am Montag (27. Juli)  um 18 Uhr abgelaufen. Am kommenden Montag, 3. August, wird sich der Wahlausschuss im Rathaus zusammensetzen und prüfen, wer zur Wahl zugelassen wird.

Was ist zur Wahl mitzubringen?

Der gültige Personalausweis oder ein Reisepass. Auch die Wahlbenachrichtigung sollte, wenn möglich, mitgebracht werden.  

Wahlbenachrichtigung 

Die Wahlbenachrichtigungen werden kostenlos zugesandt. Laut den Mitarbeitern des Bürgerbüros wird mit einer Zusendung zwischen dem 15. Und 19. August gerechnet. In den Unterlagen wird auch das Wahlbüro genannt, in dem die Stimme abgegeben werden kann. In diesem Jahr mussten einige Wahllokale neu gesucht und benannt werden, weil aufgrund der Größe manche der üblichen Lokale für eine Wahl unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung nicht zur Verfügung stehen.

Briefwahl 

Auch bei dieser Wahl ist es möglich, seine Stimme per Briefwahl abzugeben, ein Angebot, das sich in erster Linie an die Menschen richtet, die am Wahltag verhindert sind. Am einfachsten ist es, die Unterlagen mit dem Vordruck, der der Wahlbenachrichtigung beiliegt, zu beantragen. Versendet werden können die Briefwahlunterlagen erst, wenn auch die Wahlzettel des Kreises bei der Gemeinde eingetroffen sind. Dann ist auch eine Stimmabgabe im Rathaus möglich. Vermutlich Mitte August werden die Briefwahlunterlagen in Herscheid  versandt.

Coronaschutz

In diesem Jahr ist aufgrund von Corona alles anders, deshalb wird auch die Kommunalwahl etwas anders ablaufen. Die Gemeinde Herscheid versichert aber, dass auf alle empfohlenen und vorgeschriebenen Hygienevorschriften in den Wahllokalen geachtet wird. Trotzdem sollten Wähler ihren eigenen Kugelschreiber mitbringen. Eine Maske ist nicht zwingend mitzubringen. Durch die Auswahl der Lokale soll nun gewährleistet sein, dass der Wahlvorstand und die Wähler einen solch großen Abstand halten können, dass auf die Montage von Spuckwänden verzichtet werden kann. Außerdem steht eine ausreichende Menge an Desinfektionsmitteln bereit, damit alle Oberflächen regelmäßig gereinigt werden können. Bitte halten Sie die empfohlenen Mindestabstände ein.