Corona-Virus: Allgemeine Informationen

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.3.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland seit 26.3.2020 insgesamt als hoch und für Risikogruppen als sehr hoch ein. 

Aufgrund der durch die Infektionskrankheit ausgelösten Gefahrenlage hat sich beim Märkischen Kreis ein Krisenstab gebildet. Alle Informationen rund um Corona hat der Märkische Kreis auf einer Internetseite übersichtlich gebündelt:

https://www.maerkischer-kreis.de/corona/index.php 

Auf dieser Internetseite finden Sie auch tagesaktuell die Fallzahlen für die Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis.

Am 23.03.2020 ist die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS -CoV-2 (CoronaSchVO) des Landes NRW in Kraft getreten. Sie regelt u. a. ein weitreichendes Kontaktverbot und eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im ÖPNV und beim Einkaufen. Die aktuelle Fassung ab 30.5.2020 finden Sie hier.

Wichtige Informationen zu den geltenden Regelungen finden Sie unter https://www.land.nrw/corona.

Zur Umsetzung der Rechtsverordnung sind die zuständigen Behörden gehalten, die Bestimmungen energisch, konsequent und, wo nötig, mit Zwangsmitteln durchzusetzen. Dabei werden sie von der Polizei unterstützt. Verstöße werden als Ordnungswidrigkeiten mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro und als Straftaten mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren verfolgt. Die zuständigen Behörden sind gehalten, Geldbußen auf mindestens 200 Euro festzusetzen.

Schulen und Kitas:
Hinsichtlich der Elternbeiträge haben sich die kommunalen Spitzenverbände mit der Landesregierung darauf verständigt, dass die Kommunen für die Monate April und Mai auf die Erhebung der Beiträge in den drei Betreuungsformen (KIBIZ/OGS/Tagespflege) verzichten.

Bitte beachten Sie die weiteren Informationen der Einrichtungen.

Rathaus:
Das Rathaus ist ab sofort wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Um das Ansteckungsrisiko für Sie sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung möglichst gering zu halten, bitten wir Sie jedoch darum, persönliche Vorsprachen auf das dringend notwendige Maß zu beschränken. Bitte fragen Sie zuvor telefonisch nach, ob das Anliegen nicht auch auf anderem Weg erledigt werden kann.

Besuche zu Alters- und Ehejubiläen des Bürgermeisters oder seiner beiden Stellvertreter werden zurzeit ausgesetzt. Da ältere Menschen besonders gefährdet sind, möchten wir das Risiko für die Jubilare nicht erhöhen und bitten um Verständnis.

Das Gemeindearchiv und die Gemeindebücherei im Rathaus sind geschlossen. Sprechstunden der Pflegeberatung des Märkischen Kreises, des Jugendamtes und des Gemeinnützigen Wohnungsunternehmens (GWU) finden derzeit im Rathaus nicht statt.

Bürgertelefon des Gesundheitsministeriums 
Das Gesundheitsministerium des Landes NRW bietet für Informationen zum Coronavirus ein Bürgertelefon an. Das ServiceCenter ist montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr unter der Nummer 0211 - 91191001 zu erreichen.

Das Bürgertelefon bietet keine medizinische Beratung zum Coronavirus an. Bei Fragen zu einer möglichen Infektion ist der Hausarzt der erste Ansprechpartner. Den Besuch in der Praxis oder im Krankenhaus sollten Sie vorher telefonisch ankündigen.

Aktuelle Informationen über das Coronavirus finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

Informationsplattform der Landesregierung NRW zum Corona-Virus
Internetseite des NRW-Gesundheitsministeriums
Internetseite des Robert Koch-Instituts
Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums
Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung