Spannendes zu entdecken beim 22. Stöbertag in Herscheid

Die mehr als 50 Mädchen und Jungen der Grundschule Rahlenberg hatten am Donnerstagvormittag viel Freude beim Entdecken und Erkunden. Sie durften zwei Stunden lang das Berufsfeld eines Erwachsenen im Rahmen des "Stöbertages" erkunden und waren sichtlich überrascht von der Vielfalt der verschiedenen Berufe.

Die Organisatorinnen von der Gemeinde hatten den 22. Stöbertag perfekt vorbereitet, sodass die Drittklässler schon zu Beginn des aufregenden Tages nicht enttäuscht wurden. Sie trafen sich im Jugendzentrum zur Begrüßung mit Bürgermeister Uwe Schmalenbach - ein erstes Highlight, wie sich schnell herausstellte, denn den Schülerinnen und Schülern durften das Gemeindeoberhaupt mit Fragen löchern und hatten sichtlich Freude daran.

Wie heißt du? Wie alt bist du? Wo bist du geboren? Gibt es eine Hexe in Herscheid? Die Fragen waren bunt gemischt und brachten nicht nur Uwe Schmalenbach zum Schmunzeln. Da die Zeit rannte und die Fahrer/innen schon in den Startlöchern für den Transport zur Stöberstelle bereitstanden, konnten gar nicht alle Antworten auf die Fragen gefunden werden, die sich die Stöberkinder ausgedacht hatten.

Pünktlich um 10 Uhr ging es dann los in die Betriebe. Ob in der Eisdiele, auf dem Bauernhof oder in einer richtig großen Firma - wie beispielsweise Firma Alberts - für jeden Geschmack war etwas dabei und die Kinder waren voll und ganz bei der Sache. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler waren sich nach diesen besonderen Tag einig: Super, dass der Stöbertag endlich wieder stattfinden konnte! Die Organisatorinnen bedanken sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Betrieben, die Stöberstellen angeboten haben.

Coronatest: Möglichkeiten in Herscheid

Kostenlose Bürgertestungen werden aktuell im DRK-Heim Im Uerp in Herscheid durchgeführt. Auch in Hüinghausen gibt es eine Schnellteststation, direkt an der Habbeler Straße.

Aktuelle Informationen zur Coronapandemie