Sanierung L 561: Baustelle zwischen Herscheid und Hüinghausen

Ab Freitag (19. Februar) erfolgt vorab die Verkehrseinrichtung für die Baumaßnahme an der L 561. Die L 561 wird in einem 1.Teilabschnitt von 320 Metern zwischen Weiße Ahe und Hüinghausen halbseitig gesperrt und mit einer Lichtsignalanlage gesteuert.

Symbolbilder: Bauamt

Grund dafür ist die Erneuerung der Fahrbahndecke der L 561, die auf einer Gesamtlänge von insgesamt 2,2 Kilometern saniert wird. Die Gesamtbaumaßnahme soll bis in den Mai hinein andauern und der Straßenabschnitt zwischen Herscheid und Hüinghausen wechselseitig jeweils in Teilbereichen gesperrt werden.

Am Montag, 22. Februar, geht es mit den eigentlichen Bauarbeiten los. Der Verkehr wird im jeweiligen Bauabschnitt (Längen von ca.300m) mit einer Baustellenampel geregelt.

Obwohl die Arbeiten der Firma Gebrüder Schmidt erst am 22. Februar starten, wird am 19. Februar schon die Baustelle eingerichtet. „Wir haben versucht, die frühzeitige Sperrung zu verhindern. Es ist aber leider nicht anders möglich“, erklärt der zuständige Projektleiter Bernd Wittemund von der Gemeinde Herscheid. Auch der Parkplatz direkt an der L 561 im Ortsteil Weiße Ahe wird während der Arbeiten gesperrt werden, da die Baustellenfahrzeuge diese Fläche unter anderem als Materiallager benötigen.

Parallel zu den Arbeiten im 2. Bauabschnitt werden Entwässerungskanalarbeiten am sogenannten „Mikadoplatz“ stattfinden (Parkplatz an der Rammberghalle).

Die gesamte Baumaßnahme zwischen Herscheid und Hüinghausen wird je nach Witterung voraussichtlich bis Ende April/Anfang Mai andauern. An 2 bis 3 Wochenenden sind ebenfalls Vollsperrungen geplant. Dazu werden zeitnah detaillierte Informationen veröffentlicht.

Nach Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme wird auch die 50er-Regelung zwischen Herscheid –Weiße Ahe und Hüinghausen wieder aufgehoben.