Mobil Sorglos startet durch

Am Mittwoch (21. April) war es endlich soweit - das Mobil Sorglos hat die erste Fahrt auf sich genommen und für Janine Scanu war es ein aufregendes Erlebnis, den nagelneuen Kleintransporter der Marke Renault fahren zu dürfen.

Zwei Tage zuvor wurde das Projekt offiziell an den Start geschickt. Insgesamt werden ab sofort drei Fahrer (darunter auch ein ehrenamtlicher Fahrer) die Bürgerinnen und Bürger aus Plettenberg und Herscheid mit Waren bis in die eigenen vier Wände beliefern. Die beiden Bürgermeister, Ulrich Schulte und Uwe Schmalenbach, freuten sich über den Start des Projektes und wünschten den Fahrern Eberhard Kaufmann, Klaus Wiedebusch und Janine Scanu eine „allzeit gute und sichere Fahrt“.

Vor der ersten Lieferung von Lebensmitteln und anderen Waren aus der Region hat das Mobil Sorglos-Team den Interessierten allerdings noch ein Schnupperangebot gemacht, das dankend angenommen wurde. „Damit sich die Kunden einen Überblick über das Sortiment verschaffen können, haben wir uns überlegt, die Bürgerinnen und Bürger einmal kostenlos zu unseren Haupt-Lebensmittellieferanten zu fahren“, erklärt Organisatorin Meryem Yilmaz von der Gemeinde Herscheid. Für Herscheider Bürger ist das der Hüinghauser Dorfladen und für die Plettenberger das Lecker Lädchen in Eiringhausen.

Insgesamt haben sich bereits 22 Personen – elf aus Herscheid und elf aus Plettenberg – für den Lieferservice angemeldet. Die Organisatoren vom Gesundheits- und Pflegenetzwerk Plettenberg-Herscheid würden sich über weitere Teilnehmer freuen, die sich jederzeit anmelden können.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesentwicklungsprogramms „Ländliche Entwicklung – LandMobil“ gefördert und ist zunächst auf eine Dauer von zwei Jahren ausgelegt. Die Gesamtkosten in Höhe von 200 000 Euro werden zu 90 Prozent durch Fördermittel vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgebracht. Die verbleibenden Euro werden die kooperierenden Kommunen Herscheid und Plettenberg aufbringen. 

Begleitet wird das Projekt des Gesundheits- und Pflegenetzwerkes Plettenberg/Herscheid von den Sozialämtern der beiden Kommunen. Ansprechpartner sind in erster Linie Meryem Yilmaz (Herscheid: Tel. 02357/ 909325) und Jonas Borgmann (Plettenberg (02391/ 923207). Dr. Vera Gerling, Demografieberaterin der Gemeinde Herscheid, ist von Beginn an ebenfalls mit im Boot und unterstützt die Verantwortlichen, wo sie kann.

Der zweite Teil des Mobil Sorglos (Teil B)  soll im Sommer an den Start gehen. Dabei soll die Arztprexis quasi per Telemedizin bis vor die eigene Haustür geholt werden. Wie das funktioniert?

Weitere Informationen zum Mobil Sorglos gibt’s hier.

Informationen zur Anmeldung und Ablauf gibt’s hier.