Hüinghauser Eiche ist standsicher

Es gibt Neuigkeiten zur großen "Hüinghauser Eiche". Sie steht an der Schulstraße, etwas unterhalb der ehemaligen Grundschule und gegenüber dem Habbel-Flugplatz. Vor einigen Jahren wurde sie zum Unfallopfer, da ein Pkw in den Stamm gefahren war und Spuren hinterließ. Im vergangenen Jahr kam die Frage auf, ob der Baum generell noch verkehrssicher sei, denn Experten vermuteten nach näherer Betrachtung Fäulnis innerhalb des mächtigen Stammes. Jetzt konnte Entwarnung gegeben werden.

Fotos: Wittemund

Um die Gesundheit des Baumes sorgten sich damals laut einem Bericht der Heimatzeitung nicht nur die Hüinghauser, auch im Rathaus war man sich der Bedeutung dieser „schönen alten und sehr prägenden Eiche“ bewusst, wie Bürgermeister Uwe Schmalenbach betonte. Einen solchen Baum, der vermutlich seit mehr als einem Jahrhundert fest zum Hüinghauser Ortsbild gehöre, der Generationen an Schülern erlebt hat, den „mache man nicht mal so eben weg“, sagte Schmalenbach zum damaligen Zeitpunkt, dass die Gemeinde gewillt sei, mögliche Maßnahmen zum Erhalt zu ergreifen. Zugleich stellte er fest, dass die Verkehrssicherheit an dieser Stelle – direkt gegenüber der Schule – Priorität habe. Sollte die Standfestigkeit dieser massiven Eiche bedroht sein, dann dürfe man kein Risiko eingehen.

Gesagt, getan. Forstamtmann Klaus Kermes, der mittlerweile seinen Ruhestand genießt, konnte damals schnell eine erste Entwarnung signalisieren. Die Eiche treibe aus, habe eine ausladende Krone, kaum trockene Äste und das Kambium – die Wachstumsschicht – sei zu großen Teilen intakt.

Er riet der Gemeinde, dennoch einen Fachmann hinzuzuziehen, der eine sogenannte "Bohrwiderstandsmessung" durchführen lassen soll. Durch die Ermittlung der Dichte soll herausgefunden werden, wie stark die Fäule ausgeprägt sei.

Die Gemeinde nahm den damaligen Rat des Försters dankend an und engagierte Baumpfleger Jens Schäfer, der erst einmal für einen ordnungsgemäßen Beschnitt der Baumkrone sorgte. Außerdem kümmerte er sich mit seinen speziellen Gerätschaften darum, dass der Baum von innen auf Fäulnis überprüft werden konnte und kam schließlich zu dem erfreulichen Ergebnis für alle Beteiligten: Die alte Eiche kann stehenbleiben. Sie ist standsicher und stellt keine Gefahr für den Verkehr dar.

 

Coronatest: Möglichkeiten in Herscheid

Kostenlose Bürgertestungen werden aktuell vom DRK im Heim Im Uerp in Herscheid durchgeführt. Auch in Hüinghausen gibt es eine Schnellteststation, direkt an der Habbeler Straße.

Aktuelle Informationen zur Coronapandemie