Es ist vollbracht: L 561 zwischen Herscheid und Hüinghausen frisch asphaltiert

Am letzten Mai-Wochenende konnte der Straßenabschnitt an der L561 zwischen Herscheid und Hüinghausen auf einer Gesamtlänge von etwa 2,2 Kilometern neu asphaltiert werden. Die Deckschicht wurde erfolgreich aufgetragen. Zuvor waren die letzten Asphaltarbeiten einmal verschoben worden. Grund waren die schlechten Wetterverhältnisse.

Erneuert wurde die Asphaltdecke zwischen Weiße Ahe und Hüinghausen, die in den vergangenen Jahrzehnten abgenutzt worden war. Die Asphaltarbeiten wurden auf drei Wochenenden verteilt. An den ersten beiden haben die Mitarbeiter der beauftragten Baufirma Gebrüder Schmidt die alte Fahrbahn abgefräst und die Binderschicht aufgetragen. Am dritten Wochenende konnte die finale Deckschicht eingebaut werden.

Los ging es am Freitag (25. Mai)  ab 17 Uhr mit Vorbereitungen. Am Samstag  ab 7 Uhr haben die Mitarbeiter die rund vier Zentimeter dicke Deckschicht verbaut. Am Sonntag konnte die neue Schicht, die ohne Mittelnaht über die volle Fahrbahnbreite aufgetragen wurde, auskühlen und aushärten. Zudem sind die Fugen geschnitten und der Rand abgedichtet worden. Ca. 1350 Tonnen Asphalt wurden verbaut.

Projektleiter Bernd Wittemund von der Gemeinde ist zufrieden mit den durchgeführten Arbeiten. Jetzt fehlten nur nur die Restarbeiten, wie Markierungen und die Beschilderung. Außerdem würden in Randstreifen angelegt. Eine erneute Straßensperrung wird es für diese Arbeiten jedoch nicht geben müssen.