Das MobilSorglos - was Sie wissen müssen...

Bei der diesjährigen Bundestagswahl ist einmal mehr aufgefallen, wie viele Personen in unseren Kommunen nicht mehr gut zu Fuß sind und teilweise viel Mühe aufbringen müssen, um ihr Haus zu verlassen. Für diese Menschen haben die Gemeinde Herscheid und die Stadt Plettenberg in diesem Jahr das Projekt Mobil Sorglos an den Start gebracht. Mit dem kleinen Transporter werden die Bürger auf Wunsch mit Lebensmitteln, Blumen, Medikamenten oder Kleidung versorgt. Das Mobil kommt bis zur eigenen Haustür. Somit können auch Angehörige etwas entlastet werden, die sich sonst um die regelmäßigen Einkäufe kümmern.

 

Foto: Wiechowski

Was ist  das MobilSorglos?

Das Projekt wurde gemeinschaftlich von der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid ins Leben gerufen. Unter dem Namen „MobilSorglos A“ läuft seit April dieses Jahres ein Lieferdienst für Produkte von lokalen Händlern. Der kleine Transporter bringt auf Wunsch verschiedene Lebensmittel, Kleidung etc. bis nach Hause.

Wer ist die Zielgruppe?

Das Projekt soll vor allem nicht mobile, ältere Menschen ansprechen. „Bestellen darf aber jeder“, betonen die beiden Ansprechpartner Meryem Yilmaz von der Gemeinde Herscheid und Jonas Borgmann von der Stadt Plettenberg. Voraussetzung ist, dass die Kunden über 18 Jahre alt sind. Denn für die Zahlung bei „MobilSorglos“ muss eine Bankverbindung bestehen. Zum Monatsende werden die offenen Rechnungen eingezogen.

Wie wird bestellt?

Produkte können online auf der Internetseite mobilsorglos.de ausgewählt, in den Online-Warenkorb gelegt und bestellt werden. Bestellungen sind ebenso per Mail (bestellen@mobilsorglos.de) oder am Telefon möglich. Telefonisch kann montags bis freitags von 8.30 bis 11.30 Uhr bestellt werden – in Herscheid unter Tel. 0 23 57 / 90 93 21, in Plettenberg unter Tel. 0 23 91 / 92 33 35.

Wer macht mit?

Dabei sind in Herscheid neben dem Hüinghauser Dorfladen das CMS-Seniorenzentrum mit einem Menüservice und das Schuhhaus Schöttler mit Schuhen. Die Gärtnerei Dahlmeier bietet Blumen, Sträuße und Gartenpflanzen an, Lehmanns Apotheke rezeptfreie Medikamente, Tees sowie Pflege- und Hautprodukte.

In Plettenberg können bei der Christlichen Bücherstube Bücher, Karten und Geschenke erworben werden. Tierbedarf gibt es bei Zoo Samen Steinmann, einen Wäscheservice mit „Heidi’s Freundlicher Wäscheservice“ und alles zum Sticken bei „StickStoff“. Bücher und Co. können bei der Stadtbücherei ausgeliehen werden.

Auch das Eiringhauser Lecker Lädchen von Markus Heiduck und Ilka Rodriguez Brieger macht mit. In deren Sortiment gibt es viele Feinkostartikel. Ein echter Renner sind die Obst- und Gemüsekisten in unterschiedlichen Größen, die immer freitags für zahlreiche Kunden gepackt werden.

Borgmann und Yilmaz würden das Angebot gerne weiter ausbauen mit immer mehr Produkten.

Wann wird geliefert?

Geliefert wird meistens am nächsten Tag. Es erfolge immer eine Absprache, wann die Lieferung ungefähr kommt.

Wie teuer ist der Service?

Der erste Monat ist kostenlos. Yilmaz und Borgmann laden deshalb jeden Interessierten ein, das Angebot auszuprobieren. Danach kostet der „MobilSorglos-Service“ 10 Euro im Monat, hinzu kommt 1 Euro pro Bestellung. Ebenfalls im Preis mit drin: Wer einen Laden noch nicht kennt, kann sich vom Team kostenlos dorthinfahren lassen, um sich vor Ort umzusehen. Aktuell werde überlegt, bei Bedürftigen die monatliche Gebühr zu streichen, um mehr Menschen das Angebot zu ermöglichen, so Yilmaz.

Möchten Sie Fahrer werden?

Wir suchen noch Fahrer. Wenn Sie also ein bis zweimal wöchentlich Zeit und Lust haben, rufen Sie gerne an.