Christa Vidal und Winfried Junker erhalten Jubiläums-Ehrenamtskarten

Im Rahmen des „4. Tages des Ehrenamtes“, der bereits am 12. Januar 2023 stattgefunden hatte, hat es sich Bürgermeister Uwe Schmalenbach nicht nehmen lassen, sich bei den in Herscheid aktiven Ehrenamtlichen für das große Engagement und die Bereitschaft, Verantwortung für unsere Gemeinschaft zu übernehmen, in besonderer Weise zu bedanken.

Alle Herscheider Vereine und Institutionen waren jeweils durch die Vorsitzenden und zwei ausgewählte Mitglieder vertreten. Darüber hinaus wurden bereits im Vorfeld der Veranstaltung weitere Ehrenamtliche gesucht, die auch ohne Zugehörigkeit in einem Verein/ Institution eine Chance auf eine besondere Würdigung erhalten sollten. Dazu konnten Vorschläge eingereicht werden, damit diese Personen eine sogenannte Jubiläums-Ehrenamtskarte als Dank erhalten.

Gewonnen haben Christa Vidal vom SGV Herscheid und Winfried Junker vom Geschichts- und Heimatverein, die sich sehr über die besondere Würdigung freuten.

Was ist eine Jubiläums-Ehrenamtskarte

Zusätzlich zu der bekannten Ehrenamtskarte wurde vom Land NRW ab diesem Jahr eine Jubiläums-Ehrenamtskarte eingeführt. Die Jubiläums-Ehrenamtskarte ist eine besondere Ergänzung zu der bestehenden Ehrenamtskarte und ist gedacht für besonders langjährige Engagierte, die mindestens 25 Jahre ihrer Tätigkeit nachgehen.  Dabei kann die Tätigkeit auch in verschiedenen Organisationen oder Vereinen erfolgt sein. Auch Unterbrechungen spielen keine Rolle. Die Jubiläums-Ehrenamtskarte hat eine lebenslange Gültigkeit.

Während die ursprüngliche Version der Ehrenamtskarte von jedem beantragt werden kann, der fünf Stunden in der Woche oder 200 Stunden im Jahr ehrenamtlich aktiv ist, kann die Jubiläums-Ehrenamtskarte unabhängig von der geleisteten Zeit beantragt werden. Besitzer der Ehrenamtskarte erhalten Vergünstigungen für viele regionale Angebote in ganz Nordrhein-Westfalen.