Bundestagswahl 2021: Briefwahlunterlagen beantragen & weitere Infos zur Wahl

Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl sind bereits verschickt worden.

Sollten Sie am Tag der Bundestagswahl am 26. September zwischen 8 und 18 Uhr nicht persönlich wählen gehen können oder sind Sie verhindert, können Sie ganz bequem von Zuhause aus per Briefwahl wählen.

Es besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen auch ohne Wahlbenachrichti­gung online zu beantragen.

Hier können Sie Ihre Briefwahlunterlagen beantragen.

Auf der Wahlbenachrichtigung befindet sich ein  QR-Code, über den Sie ebenfalls zur Antragstellung gelangen.

Die Briefwahlunterlagen können auch schriftlich oder persönlich beantragt werden.

Eine fernmündliche Antragstellung ist nicht möglich.

  • Möchten Sie Ihre Briefwahlunterlagen per Post beantragen, unterschreiben Sie hierzu auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung den Briefwahlantrag und senden diesen in einem frankierten Umschlag an die  

Gemeinde Herscheid - Wahlamt - Plettenberger Straße 27, 58849 Herscheid.

Die Unterlagen werden Ihnen so schnell wie möglich zugesandt. Sofern Sie die Unterlagen bis zu einem bestimmten Termin benötigen, vermerken Sie dies bitte ebenfalls auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Somit ist gewährleistet, dass Sie Ihre Briefwahlunter­lagen in jedem Fall rechtzeitig erhalten.

  • Sie können Ihre Briefwahlunterlagen im Bürgerbüro auch persönlich beantragen, direkt vor Ort ausfüllen und in die Wahlurne werfen. Bitte bringen Sie Ihre Wahlbe­nach­richtigung und Ihren Personalausweis mit.

Entgegennahme der Briefwahlunterlagen für eine/n andere/n Wahlberechtigte/n:
Sie können für eine/n andere/n Wahlberechtigte/n die Briefwahlunterlagen entgegennehmen. Voraussetzungen hierfür sind:

  • Ein eigenhändig unterzeichneter Antrag der / des Wahlberechtigten.
  • Eine eigenhändig unterschriebene Vollmacht der / des Wahlberechtigten.
  • Die Abholung von Briefwahlunterlagen für maximal vier andere Personen ist nur mit deren Vollmacht möglich.

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:
montags, mittwochs und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
außerdem

dienstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und
donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag, 24.09.2021, zusätzlich für die Briefwahlbeantragung bis 18.00 Uhr

Bitte beachten Sie die mehrtägigen Postlaufzeiten.

Es ist daher ratsam, die Briefwahlunterlagen bereits zu einem früheren Zeitpunkt anzufordern, damit eine rechtzeitige Zustellung der Unterlagen erfolgen kann oder Sie kommen persönlich vorbei.

Sollten Sie bis zum 05.09.2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit dem Wahlamt in Verbindung.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten
  • nicht vom Wahlrecht gemäß § 13 Bundeswahlgesetz ausgeschlossen sind.

Grundsätzlich sind Sie in der Gemeinde wahlberechtigt, in der Sie mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Dort werden Sie automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen.

In das Wählerverzeichnis der Gemeinde Herscheid sind alle Wahlberechtigten von Amts wegen eingetragen, die am 15.08.2021, in Herscheid gemeldet sind. Ziehen Sie zwischen dem 16.08.2021 und 05.09.2021 nach Herscheid, bleiben Sie In Ihrer Fortzugsgemeinde wahlberechtigt, es sei denn, Sie stellen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerver­zeichnis im Wahlamt der Gemeinde Herscheid. Ziehen Sie innerhalb von Herscheid um, bleiben Sie in dem ursprünglichen Wahlbezirk wahlberechtigt.

Wofür benötige ich die Wahlbenachrichtigung?

Mit der Wahlbenachrichtigung werden Sie darüber informiert, dass Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind und wo sich Ihr Wahllokal befindet. Hier finden Sie auch Hinweise zur evtl. Barrierefreiheit.

Im Wahllokal reicht gewöhnlich die Vorlage Ihrer Wahlbenachrichtigung aus, damit Sie dort wählen können. Legen Sie diese nicht vor oder bestehen Zweifel an Ihrer Identität, so müssen Sie sich anderweitig ausweisen. Dies kann zum Beispiel durch Vorlage des Personalausweises oder sonstigen amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass/Führerschein) geschehen.

Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung enthält außerdem einen Antrag auf Briefwahl.

Darf jemand anderes für mich wählen?

Das ist nicht möglich. Sie können Ihr Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. Eine Ausübung des Wahlrechts durch eine Vertretung ist verboten.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl finden Sie hier.

 

Haben Sie noch weitere Fragen zur Bundestagswahl?

Ansprechpartnerinnen:
Annette Struck (struck@herscheid.de) / Angelika Kanzler (kanzler@herscheid.de)

Telefon: 02357 / 9093-20