Unterbringung

Ansprechpartner: Ortrud Struck

 

 

Derzeit leben rd. 178 Flüchtlinge (Stand: 10.03.16) in Herscheid. Die Unterbringung und Versorgung ist derzeit die größte Herausforderung für die Gemeinde und wird uns mindestens die nächsten Jahre beschäftigen. Die Gemeinde stellt sich aber ihrer Verpflichtung und schafft weitere neue Unterkünfte zur Aufnahme der ankommenden Flüchtlinge. Der Hauptausschuss der Gemeinde hat in seiner letzten Sitzung den Kauf eines weiteren Hauses beschlossen, um eine provisorische Unterbringung zunächst zu verhindern. Darüber hinaus ist die Gemeinde zusätzlich auf der Suche nach privaten Mietobjekten (Häusern und Wohnungen), in denen Menschen eine angemessene, vorübergehende Bleibe finden. Bisher haben wir bereits einige Flüchtlinge in privaten Wohnungen unterbringen können und wünschen uns, dass diese Zahl weiter steigt. Daher suchen wir Häuser und Wohnungen für Familien bzw. Einzelpersonen, die in einer angemessenen, fußläufigen Entfernung für die tägliche Grundversorgung liegen und für die eine ortsübliche Kaltmiete berechnet wird.