Gemeinde Herscheid führt 2. Hundebestandsaufnahme durch

Bei der ersten Hundebestandsaufnahme im Oktober 2011 konnte die Gemeinde Herscheid 60 nicht angemeldete Hunde ermitteln. Da immer wieder festzustellen ist, dass noch lange nicht jeder Hundehalter seine Hunde ordnungsgemäß anmeldet, soll auch in diesem Jahr eine Hundebestandsaufnahme durchgeführt werden.

Um ein Höchstmaß an Steuergerechtigkeit zu erreichen, ist die Gemeinde Herscheid aufgefordert, in der Zeit vom 06.11.2017 bis zum 15.12.2017 durch die Mitarbeiter der Firma Springer Kommunale Dienste GmbH eine Hundebestandsaufnahme im Gemeindegebiet durchzuführen.
Die Mitarbeiter können sich durch einen Ausweis mit Lichtbild und amtlichem Siegel ausweisen. Bei der Befragung besuchen sie sämtliche Haushalte und stellen den eventuell vorhandenen Hundebestand fest. Die Wohnungen werden hierbei nicht betreten.

Falls nicht angemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen.
Daher empfiehlt die Gemeinde Herscheid jedem Hundehalter, seine Hunde umgehend anzumelden, sofern dies noch nicht geschehen ist. Nur so kann man sich mögliche Unannehmlichkeiten ersparen.

Für Anmeldungen oder eventuelle Rückfragen steht das Steueramt der Gemeinde Herscheid, Zimmer 212, Telefon: 9093-53, zur Verfügung.